Bücher

Bücher rund um das Thema finanzielle Unabhängigkeit

Investieren ist simpel. Das versuche ich auf fyoumoney.de zu predigen. Komplexität entsteht indem uns Finanzberater versuchen zu überzeugen in Dinge zu investieren, die wir nicht verstehen und sie selber wohl meistens auch nicht. Am Ende führen solche Produkte zu allem Möglichen: Angst vor dem Investieren, Verluste, hin und wieder auch Gewinne und vor allem Abhängigkeit von einem Berater. Das muss nicht sein. Wie wir gemeinsam auf diesem Blog entdecken, hat die Vergangenheit gezeigt, dass simples Investieren oftmals die beste Rendite erwirtschaftet. Wie auch immer: Auf dieser Seite möchte ich Bücher vorstellen, die mir geholfen haben zu dieser Erkenntnis zu gelangen und die ich jedem wärmstens ans Herz legen kann. Nicht alle Bücher drehen sich nur um den Aufbau deines Fyou Moneys, einige bieten auch einfach spannende Anregungen auf dem Weg zu einem erfüllten Leben. Andere beschäftigen sich mit Entrepreneurship, ein Thema das mich seit längerem begeistert. The more you know….

1. „The Simple Path to Wealth“ von JL Collins

Der Autor JL Collins betreibt seit Jahren einen außerordentlich interessanten Blog zum Thema simples investieren. Nachdem er in seinen frühen Tagen als Hobby-Investor viel Geld verlor, hat er für sich das Investieren in Index-Fonds entdeckt und vertritt diese Methode seit dem leidenschaftlich. Der Blog selber basiert auf einer Reihe von Briefen, die Collins an seine Tochter geschrieben hat. Um sie vor den Fehlern zu bewahren, die ihm teuer zu stehen kamen, fasst er in diesen kurz und prägnant seinen Philosophie zum Thema Finanzen zusammen. Besonders seine „Stock Series“ ist sehr interessant. Dort erläutert er einleuchtend und überzeugend warum langfristige Investoren in Index-Fonds investieren sollten.

Fyoumoney.de – Rezension:
Jedem der am Anfang seines Vermögensaufbaus steht sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Collins versteht es wie kaum ein Zweiter die Vorteile des Indexierens darzulegen. Dabei verzichtet er auf trockene Finanzmathematik und langwierige Ausführungen. Seiner Meinung nach ist der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit simpel und das Ziel für jeden erreichbar. Dies packt er kompakt und anschaulich in seine drei goldenen Regeln.
Auf Fyoumoney.de versuche ich stets die Vorteile des Investierens in Index-Fonds darzulegen. Wer noch eine weitere Stimme braucht, um überzeugt zu werden, der wird hier fündig. Das Buch ist mitreißend und motiviert dazu seine Finanzen endlich in die eigene Hand zu nehmen.
Bisher gibt es leider nur eine englische Version und einige Ausführungen beziehen sich auf das amerikanische Steuerrecht. Die Grundidee ist jedoch universal.
Das Lesevergnügen schlägt mit ca. 15 Euro zu Buche. Erwerben kann man das Werk bspw. bei Amazon: The Simple Path to Wealth: Your road map to financial independence and a rich, free life

2. „Der reichste Mann von Babylon: Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit “ von George S Clason

Babylon brachte es im Altertum zu beträchtlichem Wohlstand – Wohl durch das Befolgen simpler wirtschaftlicher Grundregeln. Aber keine Angst, George S Clason gibt in diesem Buch keine Geschichtsstunde. Vielmehr verpackt er simple und verständliche Tipps für den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit in einen spannenden und mitreißenden Kontext. Es geht im wesentlichen darum durch simple, jahrhunderte alte Regeln zu finanzieller Unabhängigkeit zu gelangen und sich dadurch mehr persönliche Freiheit zu schaffen.

Fyoumoney.de – Rezension:
Wow. 1926 veröffentlicht und doch aktuell wie nie. Meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre für jeden, der seine Finanzen und sein persönliches Glück selber in die Hand nehmen will. George S Clason behandelt vom Sparen (und dem Aufbau eines altertümlichen fyou moneys), über die Suche nach Glück bis hin zu Versicherungen und Investitionen ein breites Spektrum an Themen. Verpackt als unterhaltsame Geschichte wird das Thema dadurch alles andere als trocken. Somit eignet es sich auch prima als Geschenk für junge Erwachsene, die mit dem Thema bisher nicht viele Berührungspunkte hatten. Sparen, investieren, das Glück in die eigene Hand nehmen – darum geht es beim fyou money!
Die deutsche Übersetzung gibt es hier: Der reichste Mann von Babylon: Erfolgsgeheimnisse der Antike – Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit
Wer das englische Original präferiert, dem wird hier geholfen: The Richest Man in Babylon

3. „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky

Das Café am Rande der Welt handelt von John, seines Zeichens gestresster Manager, und einem ungewöhnlichem Café im Nirgendwo. Als John für ein paar Tage in den Urlaub fährt, kommt er vom Weg ab und entdeckt mitten in der Nacht ein kleines Café. Ein wahrer Glücksgriff, denn John hat kaum noch Benzin im Tank und seit Stunden nichts gegessen. Doch, wie er bald bemerkt, ist dies nicht ein beliebiges Diner sondern ein besonderer Ort mit besonderen Menschen. Im Laufe der Nacht kommt er mit mehreren Personen ins Gespräch und lernt dabei so einiges über Geld, Karriere und das große Ganze. So viel vorweg: Am Ende kündigt John seinen Job, da er merkt, dass dieser nicht dem „Zweck seiner Existenz“ entspricht.

Fyoumoney.de – Rezension:
Das Café am Rande der Welt ist ein kurzweiliges aber nettes Lesevergnügen. Nein, es hat zur Abwechslung rein gar nichts mit Finanzen und Investitionsentscheidungen zu tun. Vielmehr nimmt sich das 126 Seiten Werk gleich den Sinn des Lebens zum Thema. Das man das nur schwer in so einer kurzen Geschichte abfrühstücken kann ist klar. Aber das Werk ist flüssig und interessant geschrieben und läd zum schnellen Durchlesen an einem verregnetem Nachmittag ein. Es lässt einen nachdenklich zurück ohne jedoch zu viel zu wollen.
Insbesondere kann ich das Buch jenen empfehlen, die sich gerade in einer Phase der Veränderung befinden oder gerne eine Veränderung in ihrem Alltag herbeiführen würden. Mir persönlich ist das Buch teilweise zu esoterisch. Insbesodere, wenn es zum Thema „Zweck der Existenz“ kommt. Aber mit einer gewissen Distanz betrachtet, konnte ich dennoch einiges für mich aus dem Buch rausholen.
Mit 7,95 Euro greift das Buch auch einer Fyou Money nicht allzu sehr an. Habe es bei Amazon erworben: Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens
Mittlerweile gibt es auch eine Fortsetzung. Diese habe ich allerdings noch nicht gelesen, schreib mir gerne deine Meinung als Kommentar!

4. „Einen Scheiß muss ich“ von Sean Brummel (aka Tommy Jaud)

Mal etwas seichtes zur Abwechslung: „Einen Scheiß muss ich“ von Sean Brummel. Brummel ist ein Alter Ego von Tommy Jaud, der durch seine Comedy-Bücher „Vollidiot“ und „Hummeldumm“ bekannt geworden ist. In seinem neuen Werk erläutert uns Sean Brummel, seines Zeichens ein entspannter Lebenskünstler aus Kalifornien, die größte Erkenntnis seines Lebens: „Einen Scheiß muss ich!“. Nach einer durchzechten Nacht und einer daraufhin zerbrochenen Ehe nimmt sich Sean genau das zum Lebensmotto. Die Erkenntnis, dass er eigentlich nicht das tun muss, was die Gesellschaft oder sonst irgendwer von ihm erwartet, krempelt sein Leben um. In acht Kapiteln teilt er mit uns seine Weltanschauung und gibt uns Gründe warum wir keine Karriere machen müssen, uns nicht gesund ernähren müssen, nicht gezwungen sind am Wochenende etwas zu unternehmen und schon gar nicht ein politisch oder ökologisch korrektes Verhalten an den Tag legen müssen. Er selber findet sein Glück als Autor und Braumeister seines eigenen „Hummel-Bräu’s“.

Fyoumoney.de – Rezension:
Wenn man das Buch mit einem Augenzwinkern betrachtet kann man damit echt Spaß haben. Und auch Sean Brummel hat sein Glück letztendlich aus einer „Fyou!“-Position heraus gefunden. Er ist niemandem Rechenschaft schuldig und kann sein Ding machen. Seine Autorentätigkeit und der Verkauf seines eigenen Bieres bieten ihm genügend Freiheit um die wichtigen Dinge im Leben zu genießen. Man könnte ihn als finanziell unabhängig bezeichnen, zumindestens aber als eine Art Entrpreneur. Wer also etwas lustiges für die Abendstunden sucht, das gleichzeitig ermuntert seinen eigenen Weg zu gehen, dem sei „Einen Scheiß muss ich“ von Sean Brummel wärmstens empfohlen. Das ganze schlägt mit ca. 16,99 Euro zu Buche.

5. „Die 4-Stunden Woche“ von Timothy Ferriss

Eine großartiges Buch, für einige vielleicht DER Game-Changer in ihrem „Berufsleben“. Eine ausführliche Rezension habe ich in einem separaten Post geschrieben.

6. „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ von Bodo Schäfer

Bodo Schäfer macht in seinem Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ klare Ansage und keine falschen Versprechungen. Er ist überzeugt: Wohlstand ist das Recht jedes Menschen. Doch wer ihn erreichen möchte, muss dafür etwas tun. Und zwar so schnell wie irgend möglich. Tiefe Einblicke in Investitionsstrategien bietet das Buch nicht. Dafür aber reichlich Motivation, um mit dem Vermögensaufbau zu beginnen. Eine ausführliche Rezension habe ich in einem separaten Post geschrieben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.